Save the dates für Ihre Teilnahme an der

International Society for the Systems Sciences 64th Annual Meeting!

11 – 14 July 2020
Stellenbosch University, Stellenbosch (nahe Cape Town), Süd Afrika.

Systemic Change towards Sustainable Development: Innovative and Integrative Approaches

 

Weitere detaillierte Informationen werden in Kürze unter http://isss.org/world/ISSS_2020 veröffentlicht.

 

Über die ISSS

Die International Society for the Systems Sciences (ISSS) ist eine der ersten und ältesten Organisationen, die sich der interdisziplinären Erforschung der Natur komplexer Systeme widmet, und bleibt die wohl am weitesten verbreitete. Die Gesellschaft wurde 1954 am Stanford Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences von Ludwig von Bertalanffy, Kenneth Boulding, Ralph Gerard und Anatol Rapoport ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit James Grier Miller wurde sie 1956 formell als Tochtergesellschaft der American Association for the Advancement of Science gegründet. Ursprünglich als “Society for General Systems Research” gegründet, nahm die Gesellschaft 1988 ihren heutigen Namen an, um ihr breiteres Spektrum zu reflektieren.

In den vergangenen Jahren hat die ISSS ihren Aufgabenbereich über rein theoretische und technische Überlegungen hinaus auf die praktische Anwendung von Systemmethodiken zur Problemlösung erweitert. Noch wichtiger ist, dass es ein Forum bietet, in dem Wissenschaftler und Praktiker aus dem gesamten disziplinären Spektrum, die akademische, geschäftliche, staatliche und gemeinnützige Gemeinschaften vertreten, zusammenkommen können, um Ideen auszutauschen und voneinander zu lernen.