We believe your experience does not need any improvement. Hence, this website does not use cookies. By using this website you agree to our Privacy and Data Protection Policy.
We believe your experience does not need any improvement. Hence, this website does not use cookies. By using this website you agree to our Privacy and Data Protection Policy.
+43 676 6914488 office@bcsss.org Paulanergasse 13, 1040 Vienna, Austria

Socio-ecological Systems and Design

Die Forschungsgruppe Socio-Ecological Systems und Design untersucht die Interdependenzen natürlicher – sozialer – technologischer Systeme, um entsprechende Gestaltungskompetenzen für zukunftsorientierte, lebendige Ecologies zu entwickeln. Wir arbeiten an der Schnittstelle von Naturwissenschaft – Geisteswissenschaft – Ingenieurwesen/Design.

Biologen, Ökonomen, Ingenieure, Architekten, Designer, Sozialwissenschaftler und Philosophen sind eingeladen, ins Gespräch zu kommen und individuelle Werkzeuge, Methoden, Materialien und Arbeitsweisen auszutauschen. Gesucht werden Entwicklungsstrategien und Gestaltungssysteme für eine ‘Theorie und Praxis der Gestaltung’ in einem neu gerahmten Umfeld. Anstatt parallel laufende Forschungsprojekte fortzusetzen, ermutigen wir Forscher aus Natur-, Geistes-, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie Praktiker, in einem transdisziplinären Prozess zusammenzuarbeiten, um domänen- und disziplinspezifische Arbeitsweisen zu entschlüsseln und zu kodieren, um die beteiligten Disziplinen zu stärken.

Design (Gestaltung) ist mehr als ein menschliches Potential. Alles, was wir als Menschen tun oder nicht tun, ist Gestaltung. Die Forschungsgruppe betreibt Forschung, die der Komplexität ökologischer, sozialer und technologischer Systeme Rechnung trägt und die Thematik in das Paradigma von Design und Gestaltung als lebendiges und lernendes System erweitert.

Aufkommende interdisziplinäre Designansätze wie Transformation Design wurden mit der Arbeit innerhalb von Communities für sozial fortschrittliche Ziele in Verbindung gebracht, aber auch mit der Arbeit innerhalb von Organisationen zur Einführung von human-centered Designansätzen. Forschung und Praxis wurden mit der Rolle und den Auswirkungen von Organisationsentwicklung, Geschäftsmodellinnovation, Innovationsökosystemen, kreativen Gemeinschaften und sozialer Innovation sowie mit Stadtgestaltung und Regionalentwicklung und sogar mit der breiten Debatte über die Neugestaltung öffentlicher Dienstleistungen und des Wohlfahrtsstaates in Verbindung gebracht.

Expertise jenseits der Designer ist gefragt! Transformationsdesign befasst sich mit groß angelegten, komplexen Themen, die viele Beteiligte und Komponenten und deren Interdependenzen einbeziehen. Ko-kreatives “Design mit” dem System wird in ganzheitlichen, mehrstufigen, iterativen Prozessen angewandt, um sich mit den komplexen dynamischen Systemen und ihren ständig neu entstehenden, kohärenten Strukturen, Mustern und Eigenschaften während des Prozesses der Selbstorganisation, genannt Emergenz, auseinanderzusetzen.

Die Forschungsgruppe befasst sich mit

  • Architektur und räumliches Design
    Biologische, systemische und computergestützte Designstrategien
    Stadtgestaltung (z.B. nachhaltiger Urbanismus, intelligente kognitive Städte) und Regionalentwicklung
    Biodiversität, Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
    Entwerfen und Führen von Biosphärenreservaten und Naturschutzgebieten
    Gestaltung von Versorgungsnetzen in öffentlichen Dienstleistungen (z. B. Energie, Wasser, Verkehr und öffentlicher Transport, Informationstechnologien und Telekommunikation, Gesundheits- und Bildungsinfrastrukturen) und Wertschöpfungsnetzen in Unternehmensleistungen
    Gestaltung von Innovations- und Business Ecosystemen (Cross-Overs willkommen)
    Gestaltung von Forschungs- und Entwicklungssystemen und staatlichen Systemen zur Bewältigung der Herausforderungen zukunftsorientierter lebendiger Systeme (thrivable ecologies).

 

© Jürgen T. Sturany

Stefan Blachfellner ist Geschäftsführer des Bertalanffy Center for the Study of Systems Science (BCSSS) in Wien, Veranstalter der European Meetings on Cybernetics and Systems Research und des Circular Economy Forum Austria, ehemaliger Vizepräsident der International Society for the Systems Sciences (ISSS), sowie ehemaliger Vizepräsident und Generalsekretär der International Federation for Systems Research (IFSR). Von 2016 bis 2018 war er als Sonderberater der EU-Kommissarin für Transport tätig.

Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen als Unternehmer und Unternehmensberater und hat an mehreren Universitäten und in professionellen Management-Trainingsprogrammen in Österreich, Deutschland, Slowenien, Frankreich, Belgien, China und den USA Unternehmertum, Leadership, Kreativitäts- und Innovationsmanagement, Zukunftsforschung und verschiedene Systemtheorien unterrichtet.

Seine aktuellen Projekte konzentrieren sich auf die Entwicklung einer General Systems Transdiscipline, Systems Design, Systemische Innovation und Impact Assessment, um Methoden zur Bewältigung komplexer Herausforderungen in Richtung der sogenannten Next Economy, insbesondere der Circular Economy, zu verbessern.

Keynote auf Einladung von CIRCULAR4.0 “Der European Green Deal – Wirtschaftspotenziale für KMUs”

Der Umweltcluster Bayern hat erneut eine Einladung im Rahmen des Projekts CIRCULAR4.0 zum ExpertInnenaustausch ausgesprochen. BCSSS Managing Director Stefan Blachfellner stellte den European Green Deal und dessen Wirtschaftspotenziale für KMUs mit den Unterstützungsstrukturen in Österreich und Deutschland vor und diskutierte mit ExpertInnen aus Ländern des Alpenraums, wie Wirtschaftsförderung jetzt in…

Keynote auf Einladung der Energie Steiermark “Potenziale der Kreislaufwirtschaft”

BCSSS-Geschäftsführer Stefan Blachfellner führte die Teilnehmer durch die Zusammenhänge zwischen den relevanten europäischen Politiken und den daraus resultierenden Förderstrukturen, vom europäischen Green Deal, dem EU-Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft, der EU-Industriestrategie bis hin zur österreichischen FTI-Initiative Circular Economy und dem unabhängigen Circular Economy Forum Austria. Das Verständnis für Circular Economy wurde…

Ecocivilisation Talks: The Post – Millennial generation and Ecocivilisation

BCSSS Präsident Alexander Laszlo und Managing Director Stefan Blachfellner trugen mit ihren Reflexionen aus der Systemperspektive erneut zur Talkreihe Ecocivilisation bei. Der Beitrag befasst sich mit den Herausforderungen der heutigen Generation in einer Zeit beispielloser Vernetzung und den oft widersprüchlichen Bedürfnissen nach Gemeinschaft und der Suche nach individueller Identität. Das…

Ecocivilisation Talks: Politics and Ecocivilisation Narrative

BCSSS Präsident Alexander Laszlo und Managing Director Stefan Blachfellner trugen erneut als geladene Impulsgeber aus der Systemperspektive zur Talkreihe Ecocivilisation bei. Der Vortrag “Politics and Ecocivlisation Narrative” gibt einen interessanten Einblick in die Interdependenz unseres politischen Systems mit Umweltbedingungen und sozialen Strukturen. Das ganze Gespräch sehen Sie hier oder die…

Ecovilisation Talks: Das Entstehen einer neuen Zivilisation

BCSSS Präsident Alexander Laszlo und Managing Director Stefan Blachfellner haben zum zweiten Mal mit ihren Erkenntnissen aus einer Systemperspektive zur Talkreihe Ecocivilisation beigetragen. Der Vortrag betrachtet den Wert des Lernens über unser Erbe aus einer kollektiven Sicht und auf einer globalen Basis, um uns zu befähigen, Veränderungen zu verstehen, die…

Ecocivilisation Talks: The roots of civilisations

BCSSS Präsident Alexander Laszlo und Managing Director Stefan Blachfellner beteiligten sich mit ihren Ansichten aus der Systemperspektive an der Vortragsreihe Ecocivilisation. Der Vortrag “The Roots of Civilisations” diskutiert Lehren aus der Vergangenheit und erforscht: die grundlegende Definition dessen, was die Zivilisation ist, die Wurzeln des Begriffs was zu ihrem Aufstieg,…

Vorstellung des Circular Economy Forum Austria auf dem CSR – TAG 2020

“Mit weniger mehr erreichen” lautet der Titel der Circular Economy Forum Austria Session am CSR-Tag 2020 (21.-22.10.): wir laden UnternehmensvertreterInnen Eva Eidinger-Simacek (Lidl Österreich), Thales Crivelli Nunes (Borealis), Kilian Kaminski (refurbed) ein ihre Herausforderungen und Fragestellungen mit interessierten Teilnehmern zu diskutieren. Gründungspartner des Forums stellen Kreislaufwirtschaft als Treiber von Innovation…

Das BCSSS vergibt den ersten Sonderpreis für ‘Action on Climate Change’ in Zusammenarbeit mit IIID

Im Frühjahr 2020 rief das International Institute for Information Design (IIID) den IIID Award aus, eine große Wertschätzung dessen, was Informationsdesigner zur Gesellschaft beitragen. Sie wenden Kreativität und Design Thinking an, um komplexe Kommunikationsprobleme zu lösen und um jeden Aspekt des menschlichen Lebens zu verbessern. Wenn wir reisen, helfen uns…