ONE DAY: Die Konferenz ist eine jährliche Veranstaltung zur Inspiration und Förderung von Youth Leadership in Österreich und darüber hinaus. Die Konferenz bringt NGOs, Akademiker, Unternehmen und leidenschaftliche Changemaker zusammen und stellt die Frage, wie wir Systeme verändern können, speziell in Bezug auf drei Kernthemen jedes Jahr, und erarbeitet gemeinsam mit Studenten und Experten Lösungen.

Mit diesem Ziel bietet die Konferenz umsetzbare Ratschläge, praktische Workshops und Gespräche rund um Systemwechsel, soziale Innovation und soziales Unternehmertum. Auf dem Programm standen Inputs verschiedener Referenten, wie z.B. des renommierten UniversitätsprofessorsDr. Markus Peschl, des Business- und Achtsamkeitscoaches Jan Phillipi oder des Sozialunternehmers Okan McAllister, Gründer der Youth Leadership and Entrepreneurship Initiative Primemovers und Mastermind hinter ONE DAY.

Auch die BCSSS war in dieser Liste prominent vertreten: BCSSS-Programmmanagerin Angelika Schanda wurde eingeladen, als Moderatorin für “How do systems change? Interactive workshop on change in systems using systems thinking” sowie als Podiumsgast bei dem “Fireside chat: Can you change systems? An interdisciplinary look into taking matters into your own hands” gemeinsam mitJohannes Stangl, Aktivist und Mitbegründer von Fridays For Future Österreich.

Karin Huber-Heim, BCSSS-Leiterin der Forschungsgruppe Circular Economy Systems und Stefan Blachfellner, BCSSS-Geschäftsführer und Leiter des Die Forschungsgruppe Socio-Ecological Systems and Design war als Experte zu den nachmittäglichen ONE DAY Lab-Sessions eingeladen, die es den Teilnehmern ermöglichten, systemische Fragen zu erforschen und Lösungen zu den Themen Abfall und Lebensmittelverschwendung, Gleichberechtigung und Digitalisierung zu entwickeln.

Sowohl das Kamingespräch als auch die Laborsitzungen zeigten deutlich das gestiegene Interesse und die Nachfrage nach einem besseren Verständnis der Systeme um uns herum. Die jungen Leute nahmen eifrig teil, was den ganzen Tag über zu einer sehr interaktiven Konferenz führte. Die Veranstaltung zeichnete sich besonders durch die hohe Jugendbeteiligung im Kernteam aus. Die Hauptaktivitäten in den Bereichen Forschung, Evaluierung und Veranstaltungsmanagement wurden von enthusiastischen und engagierten jungen Leuten ausgeübt, die die Veranstaltung sowohl professionell als auch mit viel positivem Geist bewältigten. Dabei wird der Kerngedanke von ONE DAY lebendig und kann hautnah erlebt werden:

 

“The world is shaped by you.”

Eine Welt voller solch proaktiver, freundlicher und positiver Menschen ist sicherlich etwas, auf das wir EINEN TAG stolz sein können.